Rathaus Grünberg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das Rathaus in Grünberg, einer Stadt im Landkreis Gießen in Hessen, wurde 1586/87 errichtet. Das Rathaus am Marktplatz 1 ist ein geschütztes Baudenkmal.

Das Fachwerkhaus wurde 1586/87 als Wohnhaus für den Amtmann Hermann Rüdiger von Hersfeld erbaut. 1593 wurde es an die Stadt Grünberg verkauft, die darin ihr Rathaus einrichtete. 1822 wurde der Renaissancebau verputzt und der über zwei Stockwerke gehende Eckerker abgetragen. 1966 wurde das Fachwerk wieder freigelegt. 1980 erfolgte eine umfassende Restaurierung des Fachwerkes und die Neuanbringung des Erkers.

Der hohe Giebelbau steht auf einem massiven Untergeschoss. Der Eckerker an der Ecke des Marktplatzes zur Rabegasse ist besonders auffällig. Das steinerne Portal im Stil der Renaissance wird von Pilastern gerahmt und von einem Dreiecksgiebel abgeschlossen. Daneben befindet sich das Wappen des Erbauers mit einer lateinischen Inschrift.

 

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Rathaus_Grünberg aus der freien Enzyklopädie WikipediaWikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 UnportedCreative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (KurzfassungKurzfassung). Liste der AutorenAutoren.

Gelesen 1009 mal
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten